Willkommen auf der HomePage des originalen Club Müllerbrunnen

Treffpunkt für damalige Mitglieder, Künstler und Gäste des Club Müllerbrunnen am F.-C.-Weiskopf-Platz in Dresden Plauen

Der "Club Mül­ler­brun­nen" wur­de im Okto­ber des Wen­de­jahrs 1989 gegrün­det: anfäng­lich als Lite­ra­tur-Café gedacht, ent­wi­ckel­te er sich schnell zur Klein­kunst-Büh­ne für Thea­ter, Lie­der­ma­cher und Rockmusiker.
In den ers­ten Wochen tra­ten eini­ge hoch­ka­rä­ti­ge Künst­ler vor sehr weni­gen Gäs­ten auf, klar: war halt Wen­de­zeit und der Bekannt­heit­grad noch real­tiv gering.
Die Syl­ves­ter-Par­ty '89 soll­te die ers­te rich­tig gut besuch­te Ver­an­stal­tung werden.
"Thea­ter Jetzt", eine Lai­en­spiel­grup­pe, prob­te und trat hier auf.

Die ASSO – Unab­hän­gi­ge Schrift­stel­ler Asso­zia­ti­on Dres­den (Wiki­Pe­dia) resi­dier­te anfangs im Club Mül­ler­brun­nen, bevor sie in die Jugend­bi­blio­thek auf der "Stra­ße der Befrei­ung" umzog (1991 in Haupt­stra­ße umbenannt).
Sie­he auch: Micha­el Wüs­te­feld, Micha­el Bartsch, Jens Won­ne­ber­ger, Micha­el G. Fritz, Nor­bert Weiß

Wir hat­ten eini­ge Lie­der­ma­cher und Ost­rock-Musi­ker zu Gast – bei­spiels­wei­se: Klaus Renft und Ger­hard Gun­der­mann, die Bands "Reel Fee­lings", "Herbst­zeit­los" und Pen­si­on Volk­mann oder auch Peter Kuno Küh­nel.
Sie­he auch: Abschieds­kon­zert.

Wer sich an die Ver­an­stal­tun­gen im ori­gi­na­len Club Mül­ler­brun­nen am Weis­kopf­platz erin­nern kann (wer wann hier auf­trat bei­spiels­wei­se), mel­de sich bit­te: gruender@club-muellerbrunnen.de